Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Home Über mich Wander-, Klettertouren Kontakt Gästebuch Kobesnock Hochstuhl Hohe Leier Säuleck Alleinunterhalter Rolly Schoda Ausrüstung Termine Rotschitzenklamm Pirknerklamm Alleinunterhalter Rolly Bilder Impressum Dobratsch Rennweg-Mallnitz Danielsberg1 Oma101 Kinderfasching 2011 Klassentreffen Danielsberg2 4-Berge Training 4 Bergelauf Cellon Eberhart-Reisen2011 Groppenstein Hochstuhl2 Millnatzenklamm Gottfried Hochzeit-Manu-Werner Höhrproben Danielsberg-Sabrina Schitour Dobratsch Gmeineck0115 Schneeschuh-Tauerntal Jamnigalm Google Rosenmontag2012 Hermann60 Kluidhöhe Vierbergelauf2012 Traningerwand Galitzenklamm Klettersteig Familien-Klettersteig Frischenkofel Großer Kinigat Klettersteig Bela Vista Klettersteig Dreifaltigkeits-Klettersteig Türkenkopf Klettersteig 

Großer Kinigat Klettersteig

24.06.2012, Großer Kinigat KlettersteigDer große Kinigat liegt direkt an der Grenze von Österreich zu Italien. Die Zufahrt führt von Sillian kommend, nach Kartisch im Lesachtal. Hier zweigt man rechts ab zu einer Säge. Von hier aus führt nur mehr ein Schotterweg weiter in das Erschbaumertal. Die Zufahrt ist aber bis zu einem kleinen Parkplatz im Talschluss gestattet und mit einem normalen Auto durchaus machbar. Parkt man so wie wir kurz nach dem Sägewerk, dann hat man einen zusätzlichen Fußmarsch von ca. 1 Stunde vor sich. Vom Parkplatz geht es den Steig hinauf, vorbei an der Tscharrhütte bis zur Abzweigung zum Klettersteig. Vorsicht, kein direkter Steig erkennbar. Kurz den Bach fogen und dann rechts über das Geröllfeld zum Einstieg. Der Klettersteig über die große Kinigat Nordwand ist mit der Schwirigkeit "D" bewertet. Der schwierigste Teil liegt gleich in der 1. Hälfte des Klettersteiges. Erste Rast gibt es am Kartitscherköpfl. Von hier wird der Steig nach einen kurzen steilen Aufschwung "D" leichter.Nach dem Ausstieg geht es in ca. 20 Minuten durch leichtes Gelände auf den Gipfel. für den Abstieg wälten wir die Route über den Hintersattel und einer Einkehr bei der Filmoor Standschützen Hütte. Eine wunderschöne Tagestour, diesmal ausgeschrieben vom Alpenverein und geführt von Christian Resch.Danke für die schöne Tour.

Tourdaten:Schwierigkeit: DZustieg ca. 1 StundenKletterzeit: 2 Stunden, 450 HöhenmeterAbstieg ca. 2 Stunden

Topo: