Christian Hohenberger
© Christian Hohenberger - Rolly Schoda, Alleinunterhalter, Bargwanderführer Natur Aktiv Guide
Im schönen Osttirol findet man kurz vor Sillian die schöne Burg Heinfels, an deren Westseite ein Klettersteig hinauf führt. Für den Zustieg zum Klettersteig parkt man am besten beim Spar oder am Parkplatz der Hochpustertaler Bergbahn. Der Weg führt dann von Lienz aus gesehen vor der historischen Holzbrücke nach rechts den Bach entlang. Nach ca. 100 Metern steht man da auch schon am Einstieg. Der Klettersteig Heinfels bietet so gut wie alle Schwierigkeitsstufen, ist aber Großteils eher in den Stufen C/D angesiedelt. Für mich war es natürlich klar alle Routen des Klettersteiges zu durchklettern. So geht es erst mal leicht über den Familienklettersteig in A/B mit einer kurzen C-Stelle. Will man es ganz schwer so gibt es hier auch eine 20 Meter E/F – Variante mit einer extrem glatten leicht überhängenden Platte und einer super schweren überhängenden Kante. Hier geht es nur mit viel Armkraft hoch. Der Hauptteil des Heinfels Klettersteiges rauf zur Burg ist fast überwiegend in D/E. Also auch hier nur für wirklich gute Klettersteiggeher geeignet. Obwohl die rassigen Sportklettersteigrouten nur eine Höhe von ca. 60 Metern überwinden sind sie sehr kraftraubend. Alles in allem hat man hier ca. 45 Kletterminuten die es in sich haben und nicht für den Einsteiger geeignet sind. Eine tolle Klettersteiganlage für jeden Profi, wenn er mal hier vorbeikommt.

Tourdaten:

Beschreibung:

Burg Heinfels - Klettersteig

Schwierigkeit: C - E/F (extrem Schwer) Zustieg: ca. 5 Minuten Kletterhöhe / Zeit: 100 hm ca. 45 Minuten alle Routen Aufstiegshöhe gesamt: 100 hm Abstieg: ca. 5 Minuten
Anreise: Von Lienz oder Sillian nach Heinfels und am Parkplatz der Hochpustertaler Bergbahnen oder beim Spar parken.
Christian Hohenberger
© Christian Hohenberger - Rolly Schoda, Alleinunterhalter - Bergwanderführer - Natur Activ Guide
Im schönen Osttirol findet man kurz vor Sillian die schöne Burg Heinfels, an deren Westseite ein Klettersteig hinauf führt. Für den Zustieg zum Klettersteig parkt man am besten beim Spar oder am Parkplatz der Hochpustertaler Bergbahn. Der Weg führt dann von Lienz aus gesehen vor der historischen Holzbrücke nach rechts den Bach entlang. Nach ca. 100 Metern steht man da auch schon am Einstieg. Der Klettersteig Heinfels bietet so gut wie alle Schwierigkeitsstufen, ist aber Großteils eher in den Stufen C/D angesiedelt. Für mich war es natürlich klar alle Routen des Klettersteiges zu durchklettern. So geht es erst mal leicht über den Familienklettersteig in A/B mit einer kurzen C-Stelle. Will man es ganz schwer so gibt es hier auch eine 20 Meter E/F – Variante mit einer extrem glatten leicht überhängenden Platte und einer super schweren überhängenden Kante. Hier geht es nur mit viel Armkraft hoch. Der Hauptteil des Heinfels Klettersteiges rauf zur Burg ist fast überwiegend in D/E. Also auch hier nur für wirklich gute Klettersteiggeher geeignet. Obwohl die rassigen Sportklettersteigrouten nur eine Höhe von ca. 60 Metern überwinden sind sie sehr kraftraubend. Alles in allem hat man hier ca. 45 Kletterminuten die es in sich haben und nicht für den Einsteiger geeignet sind. Eine tolle Klettersteiganlage für jeden Profi, wenn er mal hier vorbeikommt.

Burg Heinfels Klettersteig

Tourbeschreibung:
Tourdaten:
Anreise: Von Lienz oder Sillian nach Heinfels und am Parkplatz der Hochpustertaler Bergbahnen oder beim Spar parken.
Schwierigkeit: Zustieg: C kein Zustieg Kletterhöhe Kletterzeit: 100 hm ca. 2,5 Stunden alle Routen Aufstiegshöhe gesamt: Abstieg: ca. 100 hm ca. 2 Minuten
Villgratener Berge